Belgischer Abend mit Bernd Müllender

Informationen


Europa muss belgisch werden, oder es wird untergehen“, sagte vor gut 20 Jahren der Brüsseler Schriftsteller Geert van Istendael. Gemeint ist das Zusammenleben vieler Kulturen, etwa zwischen Flamen und Wallonen, das fälschlich „Sprachenstreit“ genannt wird, im Alltag lange Debatten und den berühmten „Belgischen Kompromiss“ hervorgebracht hat. Und es meint den internationalen Schmelztiegel Brüssel. Belgien hat viel zu bieten, nicht nur die Ardennen, mit Brüssel eine der grünsten Landeshauptstädte Europas, einen einzigartigen Comic-Erfindergeist und prachtvolle mittelalterliche Städte wie Gent und Brügge. In Belgien wurde die Praline erfunden, das Saxophon, der Spekulatius, der Chicorée und der Rosenkohl. Der Aachener Journalist und Buchautor Bernd Müllender wird am 24. Oktober, bei uns im Worthaus durch einen vielschichtigen belgischen Abend führen. Er liest ausgewählte Kapitel aus seinen Büchern „Belgien – Ein Länderportrait“ (Ch. Links Verlag Berlin) und „100 Orte in Ostbelgien“ (Grenzecho-Verlag Eupen). Mit ausgewählten belgischen Spezialitäten zum Essen und Trinken. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Anmeldungen bei uns.

Der Eintritt kostet 15€.

Scroll to Top